SCHRIFTZUG
Gemeinde Ehrendingen
Brunnenhof 6
5420 Ehrendingen
Tel. 056 200 77 00
Fax 056 200 77 45
 

AHV-Zweigstelle (SVA)

    AHV/IV-Rente reicht nicht aus

    Lassen Sie das Budget durch die Zweigstelle der SVA überprüfen; vielleicht haben Sie Anspruch auf Ergänzungsleistungen. Ergänzungsleistungen sind keine Fürsorgegelder und müssen nicht zurückbezahlt werden.


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    AHV-Ausweis, Erstausstellung, Verlust und Neuausstellung

    AHV-Versicherungsausweis, Erstausstellung oder Verlust

    Das Anmeldeformular für den AHV-Versicherungsausweis ist bei der Gemeindezweigstelle SVA oder hier erhältlich. Es ist eine Bestätigung des Arbeitgebers oder der Gemeindezweigstelle auf dem Anmeldeformular erforderlich.

     

     


    AHV-Beiträge - Beitragszahlungen auch ohne Erwerb?

    Nichterwerbstätige müssen ab dem 1. Januar des Jahres, in welchem sie 21 Jahre alt werden, mit dem Entrichten von AHV-Beiträgen beginnen. Beitragszahlungen sind auch dann erforderlich, wenn kein Einkommen erzielt wird. Verheiratete Personen müssen keine persönlichen Beiträge entrichten, wenn die Ehepartnerin oder der Ehepartner erwerbstätig ist und das doppelte des jährlichen Mindestbeitrages entrichtet. Das Anmeldeformular ist bei der Gemeindezweigstelle erhältlich.

     

    AHV-Beiträge ohne Erwerb


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    AHV-Beiträge - und wenn ich meine Beiträge noch nicht bezahlt habe?

    Sie können Beiträge 5 Jahre rückwirkend nachzahlen. Können so trotzdem nicht alle ausstehenden Beitragsjahre bezahlt werden, entstehen Beitragslücken, die Auswirkung auf die spätere Rentenberechnung haben.

     


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    AHV-Beiträge - Auszug aus dem individuellen Konto (IK) - online bestellen

    AHV-Beiträge - Überprüfung bisheriger Einzahlungen

    Eine versicherte Person kann jederzeit schriftlich oder via Internet unter Angabe der Versichertennummer und der Postadresse einen Auszug aus ihrem Individuellen Konto (IK) verlangen.

    Bestellung IK-Auszug


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    Berechnen Sie provisorisch Ihren Anspruch auf Ergänzungsleistung

    Ergänzungleistungen, Provisorische Berechnung auf Anspruch


    Hilflosenentschädigung der AHV

    In der Schweiz wohnende Personen, die eine Altersrente oder Ergänzungsleistung beziehen, können eine Hilflosenentschädigung der AHV geltend machen, wenn

    •  sie in schwerem oder mittelschwerem Grad hiflos sind
    •  die Hilflosigkeit ununterbrochen mindestens ein Jahr gedauert hat;
    •  kein Anspruch auf eine Hilflosenentschädigung der obligatorischen Unfallversicherung oder Militärversicherung besteht.

    Hilflos ist, wer für alltägliche Lebensverrichtungen (Ankleiden, Körperpflege, Essen usw.) dauernd auf die Hilfe Drittter angewiesen ist, dauernder Pflege oder persönlicher Überwachung bedarf. Die Hilflosenentschädigung ist von Einkommen und Vermögen unabhängig.

     

     


    Rentnerinnen und Renter, die ein bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen leben, haben unter bestimmten Voraussetzungen Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

    Ergänzungsleistungen, Merkblätter


    Krankenkassenprämie, Verbilligung

    Weitere Informationen finden sie hier.

     


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    AHV-Rente - Anmeldung

    Pensionierung - Anmeldung der AHV-Rente

    Die Anmeldung für die AHV-Rente muss 3 - 4 Monate vor Erreichen des AHV-Alters eingereicht werden. Ein Vorbezug der AHV-Rente um 1 - 2 Jahre ist möglich, wobei die Rente für die Dauer des gesamten Rentenbezugs gekürzt wird. Das Anmeldeformular für die Altersrente ist bei der Gemeindezweigstelle SVA oder hier erhältlich.


    Ansprechpartner: SVA Zweigstelle

    Rentenalter

    Männer ab dem 65. Altersjahr (Regelfall)
    Bei Frauen liegt das Rentenalter bei 64 Jahren. Ein vorzeitiger Rentenbezu ist möglich.

     

    Rentenalter, Merkblatt Altersrenten