Information

Ende September werden die Verfallsanzeigen für noch nicht bezahlte provisorische Kantons- und Gemeindesteuern verschickt. Bereits geleistete Akontozahlungen sind auf der Abrechnung berücksichtigt. Der Restbetrag ist per 31. Oktober 2020 zu begleichen. Durch die Notverordnung des Regierungsrates vom 1. April 2020 wird vom 1. März bis zum 31. Dezember 2020 bei verspäteter Bezahlung von Steuern, die in diesem Zeitraum fällig werden, kein Verzugszins (5.1 Prozent) geschuldet. Eine fristgerechte Bezahlung lohnt sich trotzdem, denn nach erfolgter Mahnung kann die Forderung ohne weitere Vorankündigung betrieben werden. Vorauszahlungen werden mit einem Vergütungszins von 0,1 Prozent honoriert. Dieser Vergütungszins ist steuerfrei.